Ganz wichtige Partner für das funktionierende freiwillige Feuerwehrsystem sind die vielen Arbeitgeber unserer Feuerwehrleute“, sagt Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter.

„Ohne ihr Verständnis für den Einsatz und für die Ausbildung Feuerwehrleute unkompliziert freizustellen, würde das bewährte System nicht funktionieren“ hält der Landesfeuerwehrinspektor fest.

Alle zwei Jahre nominieren die Feuerwehren Unternehmen für die Aktion „Feuerwehrfreundliche Arbeitgeber“. Dieses Jahr wurden die Auszeichnungen im Feuerwehrhaus Rankweil im Rahmen einer kleinen Feier nachstehenden Unternehmen überreicht:

Kategorie Kleinbetriebe – Gabriel Werner, Landschaftspflege Göfis, vertreten durch Sabine und Werner Gabriel
Kategorie Mittelbetriebe – Reichart Bau GesmbH Dornbirn, vertreten durch Michael Reichart mit seiner Familie
Kategorie Großbetrieb – Hilti AG Thüringen, vertreten durch Dr. Falko Burghardt Mitglied der Hilti Geschäftsleitung

FW freundl.Firma167

Die große Wertschätzung gegenüber den feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber 2019 wurde durch die Anwesenheit von Arbeiterkammerpräsident Hubert Hämmerle, den Direktor der Wirtschaftskammer Christoph Jenny, den Abteilungsvorstand Gernot Längle vom Amt der Vorarlberger Landesregierung und den Mitgliedern der Verbandsleitung des Landesfeuerwehrverbandes zum Ausdruck gebracht.

Moderiert von der charmanten Christiane Schwald-Pösel und musikalisch umrahmt von der Dietmar Pfanner Combo genossen Klaus Himmelreich Vorstand der Vorarlberger Landesversicherung, Walter Tauber vom Amt der Vorarlberger Landesregierung, Hans Lampert Kommandant der Feuerwehr Rankweil und die Bezirksfeuerwehrinspektoren Christoph Feuerstein, Herbert Österle, Manfred Morscher und Martin Alfare diesen gemütlichen Abend im Feuerwehrhaus Rankweil